Die lebende Tradition des Flamenco Insider Tipps / Redaktion

Feurige Musik, knallende Absätze, wirbelnde Röcke… Flamenco ist für seine ungebremste Leidenschaft und Energie berühmt. Die Ursprünge dieser Tradition finden sich im südspanischen Andalusien, wo sich im Mittelalter Einwanderer aus dem Norden Indiens niederließen. Die Kultur dieser sogenannten Romani oder Gitano vermischte sich mit jüdischen, muslimischen, katholischen und anderen lokalen Einflüssen. Im Schmelztiegel von Sprache, Kleidung und Essen vermengten sich auch musikalische und tänzerische Traditionen. Die Kunst des Flamenco ist eines der bleibenden Ergebnisse dieses Zusammenwirkens.

Flamenco Dance in Spain Tickets Seville Granada Barcelona

Die lebende Tradition des Flamenco © Gala Flamenco

 

Der Ausdruck “Flamenco” kam erst im 18. Jahrhundert in Gebrauch und die Ursprünge des Wortes liegen teilweise im Dunkeln. Ein umfassendes Vokabular entwickelte sich und Dutzende unterschiedlicher stilistischer Formen, genannt “Palos” kategorisierten diese Kunstform. Die Palos legen fest, wie die Musik zusammengefügt wird, welche Form verwendet und wie sie aufgeführt werden soll. Es gibt Palos für unbegleitete Stimme, Palos mit Gitarre, getanzte Palos und andere ohne Tanz. Die Grundbausteine von Flamenco sind der Gesang “cante”, Tanz “baile” und Instrumentalspiel “toque”. Flamencosänger singen sitzend einfache, jedoch höchst ausdrucksstarke und emotionale Texte. Der Tanz ist nicht nur für die Augen, sondern auch für die Ohren: Die Tänzer knallen ihre Absätze auf den harten Tanzboden und unterstützen den Rhythmus der Musik, erhobene und geführte Arme entwachsen einer stolzen Haltung, Hände werden geklatscht und mit Kastagnetten geklappert.

Menschliches Kulturerbe

Flamenco entwickelte sich auf dem Nährboden von privaten, religiösen und gesellschaftlichen Ereignissen und wurde über Generationen hinweg durch Familien und gemeinschaftliche Organisationen weitergegeben. 2010 erklärte die UNESCO den Flamenco zum Immateriellen Kulturerbe der Menschheit. Im Laufe der Jahre hat das Interesse an Flamenco immer größere Resonanz in der Öffentlichkeit gefunden. Nicht nur in Spanien, sondern in vielen Ländern auf der ganzen Welt sind Menschen fasziniert und angezogen vom Flamenco. Schulen, Institute und Tanzkompanien haben sich etabliert und Flamencoliebhaber erfreuen sich einer großen Vielfalt von Veranstaltungen. Die lebende Tradition des Flamenco in Spanien zieht sowohl lokales Publikum als auch Besucher aus aller Welt an. Die Veranstaltungen reichen von innigen Gitarrenabenden bis zu groß angelegten Bühnenspektakeln.

Flamenco Dance in Spain Tickets Seville Granada Barcelona

Sevilla, Spanien

 

Entdecken Sie Flamenco in Spanien

Andalusien ist die Geburtsstätte der Flamencotradition, und die historischen Städte der Region bieten zahlreiche Gelegenheiten, Flamenco hautnah zu erleben. Sevilla gilt als Hauptstadt des authentischen Flamencos. Hier findet das Publikum Flamencoveranstaltungen in atmosphärischen und vertraulichen Stätten. Die Tanzfläche ist kaum vom Publikum entfernt und vermittelt das Gefühl eines authentischen Musikabends mit Freunden und Familie. Im Opernhaus von Sevilla oder dem Teatro de la Maestranza hingegen pflegen einige der führenden Künstler Spaniens mit Gesang, Gitarre und Tanz die klassischere Tradition des Flamenco.

Besucher Granadas finden ebenfalls einen Reichtum von Flamancoanlässen vor. Widmen Sie nach einem Tag im UNESCO Weltkulturerbe der Gärten von Alhambra und Generalife einen Abend dem “Immateriellen Kulturerbe” des Flamenco in Granada. Weiter nördlich rühmt sich Barcelona eines großen Angebotes von Flamencoveranstaltungen. Viele von ihnen betonen die Gitarrentradition, einige bieten ebenfalls das Erlebnis des Tanzes.

Flamenco Dance in Spain Tickets Seville Granada Barcelona

Flamenco in Spanien © La casa del flamenco

 
Credits:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *