Arena di Verona, © Photo: Ennevi | Courtesy of Fondazione Arena di Verona Spielorte klassischer Musik / Tagebuch klassischer Musik

Seit über 2000 Jahren zieht die Arena di Verona Besucher von nah und fern mit ihren berühmten Open-Air-Spektakeln in den Bann. Im 30 n. Chr. erbauten Römischen Amphitheater findet auch dieses Jahr das Arena di Verona Festival statt – das älteste Opernfestival der Welt. Das jährliche Festival feiert sein 95. Jahr inmitten der atemberaubenden Kulisse Veronas mit exzellenter Akustik und 15’000 Plätzen als größtes Open-Air-Opernfestival schlechthin. Zu Beginn der hochkarätigen Vorstellungen bei Sonnenuntergang entzündet das Publikum als traditionelle Geste Kerzen. Magisch ist eine Untertreibung für diese international geschätzte Kulturstätte.

Drei Meisterwerke von Verdi beherrschen den Anfang des Festivalprogramms. Das Meisterstück Nabucco, das auf biblischen Geschichten basiert, eröffnet am 23. Juni im neuen Bühnenbild von Arnaud Bernard die 95. Ausgabe des Arena di Verona Festivals.

Arena di Verona, © Photo: Ennevi | Courtesy of Fondazione Arena di Verona

Arena di Verona, © Photo: Ennevi | Courtesy of Fondazione Arena di Verona

 

Als nächste Verdioper folgt Aida, die seit 1913 als symbolische Oper des Arena di Verona Festivals gilt. Das Meisterwerk Verdis entfaltet sich in zwei Produktionen, die das Verschmelzen von Tradition und Wandel beleuchten. Seien Sie Zeuge der ersten Produktion mit einer futuristischen Schöpfung des katalanischen Theaterkollektivs La Fura dels Baus, die 2013 die Jahrhundertausgabe des Festivals eröffnete. Die zweite Produktion stellt die traditionellen Elemente vorgängiger historischer Versionen heraus: Gianfranco de Bosios Aida aus dem Jahre 1982 reflektiert die Inszenierung von Ettore Fagiuoli von 1913. Sehen Sie, wie das außerordentliche Genie des Originals Aida im 21. Jahrhundert von den Regisseuren Carlus Padrissa und Alex Ollé zum Leben erweckt wird.

Die dritte Verdioper auf dem Programm ist das dreiaktige Meisterwerk Rigoletto, das auf Victor Hugos Le Roi S´amuse basiert. Die Inszenierung von Ivo Guerra belebt die tragische Geschichte des Hofnarren des Grafen von Mantua und der Folgen von Liebe, Lust und Flüchen neu.

 

 

Madama Butterfly, die dreiaktige japanische Tragödie mit Musik von Giacomo Puccini, beschert dem Publikum in der Folge einen gefühlsgeladenen Abend. Sehen Sie die außergewöhnliche Bühnenproduktion von Franco Zeffirelli von 2004 mit Kostümen der preisgekrönten Designerin Emi Wada.

Die letzte der Opern des Festivalprogramms ist ein weiteres Meisterwerk Puccinis – die dramatische Tosca. In der spektakulären Produktion von Hugo de Ana von 2006 erzählt der Opernklassiker die Legende von Napoleons Invasion in Italien, die die Kontrolle des Königreichs Neapel über Rom gefährdet.

 

Der Geist des Festivals findet seine Fortsetzung in drei vielversprechenden Galaabenden. Sehen Sie am 17. Juli den italienischen Ballettstar Roberto Bolle – Étoile an der Mailänder Scala und Erster Tänzer des American Ballet of New York – neben Tänzern der Weltklasse von den besten Kompanien in einer spektakulären Aufführung von klassischem Ballet verwoben mit Modern Dance. Lassen Sie sich am 21. Juli den legendären Plácido Domingo in einem herausragenden Galaabend mit dem Titel Gala Domingo – Antología de la Zarzuela mit wunderschönen spanischen Arien nicht entgehen und genießen Sie am 15. August in der atemberaubenden Gala 9. Sinfonie von Beethoven den unvergesslichen Choral ‚Ode an die Freude‘.

Tickets Buchen

Arena di Verona 2017

Genießen Sie ein einmaliges Opernerlebnis in der Arena di Verona

 
Credits:Arena di Verona, © Photo: Ennevi | Courtesy of Fondazione Arena di Verona

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *