La Traviata at Palazzo Barbarigo-Minotto© Musica a Palazzo Die Welt der Klassik / Musikalische Reiseziele

Auf der Suche nach der Melodie des italienischen Sommers werden Sie bei der Oper fündig. Italien – das Land der Geschichte, Kultur und Musik – war Zeuge des Höhenfluges der Oper, der vor mehr als vier Jahrhunderten begann, und beeinflusste die Musikwelt maßgeblich mit seinem berühmten Belcanto. Reisen Sie in diesem Sommer durch die umwerfende Landschaft und Architektur Italiens und erleben Sie legendäre Werke italienischer Komponisten.

Große Oper in der Ewigen Stadt

Im Rom des 18. Jahrhunderts war die Beziehung zwischen der herrschenden katholischen Kirche und der ausdrucksstarken Oper zeitweise ziemlich komplex. Diese Spannungen brachten den Vatikan in den ersten Jahrzehnten des 18. Jahrhunderts sogar dazu, Opernaufführungen zu verbieten. Heute begeistert sich die italienische Hauptstadt für die Oper und im Sommer organisieren zahlreiche historische Stätten wie Paläste und Kirchen klassische und Opernkonzerte.

Das Caracalla Festival eröffnet die Sommersaison des Teatro dell’Opera di Roma in den ehemaligen Thermen des Kaisers Caracalla. Das aufregende Festivalprogramm umfasst einen fantastischen Ballettabend mit RobertoBolleNabuccoPuccinis  ToscaLudovico Einaudi und mehr.

Venedig und die Befreiung der Oper

Die Oper entwickelte sich in eine wichtige neue Richtung, als sie die Republik Venedig erreichte. Hier wurde 1637 das erste öffentliche Opernhaus, das Teatro di San Cassiano, eröffnet. Der Erfolg des Teatros brachte die Oper weg von der aristokratischen Patronage und hinein in die kommerzielle Welt.

Bedauerlicherweise existiert das Theater nicht mehr, doch Venedig wimmelt von umwerfender Musik. Besuchen Sie während Ihrem Aufenthalt in der Lagunenstadt Musica a Palazzo im Palazzo Barbarigo-Minotto gegenüber des Canal Grande und folgen Sie den Sängern im Laufe der Opernhandlung durch die Palasträume. Venedig bietet noch mehr außer schöner Musik mit Generationen von Komponisten, Künstlern und Architekten, die zu der einzigartigen Atmosphäre seiner Kulturstätten beigetragen haben.

TOpernromantik in der Toscana

Mit ihren hochaufragenden eindrücklichen Türmen, sanften Hügeln, Zypressenbäumen und Olivenhainen ist die Toskana für Generationen von Reisenden die Heimat der Romantik. Hier wurde einer der geliebten Söhne der Region zum ultimativen Meister der romantischen italienischen Oper – bekannt als Giacomo Puccini.

In Florenz, der Hauptstadt der Toskana, findet sich Musik in allen möglichen historischen Kirchen und Theatern. In San Gimignano zählt das komplette historische Zentrum zum UNESCO Weltkulturerbe. Hier sollten Sie sich das San Gimignano Musica nicht entgehen lassen. Die Konzertreihe umfasst Opernarien und Duette mit einigen der berühmtesten Schöpfungen Puccinis.

 

Eine andere nahe gelegene Stätte des UNESCO Weltkulturerbes findet sich in Siena, der kleinen Schwester von Florenz. Die klaren Linien und die großartige Akustik der Kirche des Santo Stefano alla Lizza bieten eine hervorragende Atmosphäre zum Ausklang einer Stadtbesichtigung mit einem wunderschönen Konzert mit Opernarien und Duetten.

Arena di Verona, © Photo: Ennevi | Courtesy of Fondazione Arena di Verona

Arena di Verona, © Photo: Ennevi | Courtesy of Fondazione Arena di Verona

 
Credits:La Traviata at Palazzo Barbarigo-Minotto© Musica a Palazzo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *